Deutsch | English
 
 

brigid

 Imbolc - Lichtmess - WENN DER FRÜHLING ERWACHT (Text von Adelheid Brunner)

Tief drinnen in der Erde beginnen die Samen bereits zu Keimen. Das Licht der Sonne ist an manchen Tagen bereits so stark geworden, dass es so tief in die Erde eindringen konnte, dass es die schlafenden Samen berührte und sie damit zu neuem Leben erweckte.

Durch ihr besonderes Licht erhielten sie soviel Mut und Lebenskraft, dass sie trotz der Kälte und des immer noch andauernden Winters, tief drinnen in der dunklen Erde, erwachten.

Es ist Lichtmesszeit und damit stehen wir an der Schwelle vom Winter zum Frühling. Das Alte ist noch nicht vorüber und das Neue noch nicht wirklich da. Wir merken es auch daran, dass das Wetter an manchen Tagen bereits frühlingshaft ist und dann wieder zurückkehrt in den kalten und weißen Winter.

Und wir merken es auch daran, dass in uns an manchen Tagen neue Lebensgeister erwachen und wir voller Tatendrang sind, während wir an anderen Tagen erschöpft sind und am liebsten in einen Winterschlaf zurück fallen würden. Einmal mehr erkennen wir, dass das Außen ein Spiegel dafür ist, was in uns drinnen geschieht (und umgekehrt)

Diese Jahreszeit symbolisiert in all ihren Qualitäten den Übergang von Etwas das bereits vorüber ist, in Etwas das neu beginnen wird. Doch noch sind Beide Qualitäten vorhanden - das Alte, wie das Neue , das Vergangene , wie die Zukunft . Wir stehen an einer Schwelle

Einst wurde der Winter und seine Geistwesen mit wilden und lauten Umzügen ausgetrieben. Man wollte verjagen, was man nicht mehr haben wollte und wo man sich nach einem Ende und einen Abschluss sehnte. Es wurde hinaus geputzt und weggekehrt was nicht mehr sein sollte. Das Neue dagegen wurde gerufen und herbei gewünscht. Man ging rund um die Felder, um deren Lebensgeister zu wecken und rüttelte an den Bäumen um sie zu "er-muntern", dass auch sie neuerlich erwachen.

Diese Zeit bewusst zu erleben bedeutet, dass man sich einbettet in die gegebenen Rhythmen der Natur. Das bewusste Erleben der Zeitqualitäten führt uns auch zurück zu unserer innenwohnenden Natur als Mensch und kann wundervolle Unterstützung sein, das eigene Leben zu verstehen oder erneut einen tieferen sinn darin zu erkennen.

Bei uns ist heute wieder Winter und so heißt es noch einmal zurück zu blicken, einzukehren, ruhig zu werden und tief drinnen nachfühlen, was noch einen Abschluss braucht, damit das Neue kommen kann.

Im Spiegel der Natur erkenne ich mich selbst

Was gibt es bei dir heute zu erkennen ?

"Brigid" 100x140cm, Acryl auf Leinwand

 

diese seite ist ein prozess - wie das leben - in ständiger wandlung begriffen - manchmal auf leisen wellen dahin gleitend  - und manchmal auch auf gewaltigen wogen - viel freude beim geniessen!

© elke schmölzer 2019  impressum | Site created with Visia

find me on elke schmoelzer official facebook page elke schmoelzer official instagram page elke schmoelzer official youtube channel